Startseite | Rückblick

- Spiritual Mutilation & BLB -

Nachbarn wachhalten ;-)

Am Samstag, den 01.04. war wieder einmal Nachbarn wachhalten angesagt. Diesmal beehrten uns "Blindman Leading Blindman" (BLB) aus Haldensleben und "Spiritual Mutilation" aus Salzwedel. Leider werden wohl viele Kinderjartenanhänger gedacht haben, das es sich (wegen des Datums) um einen Aprilscherz handelt, denn trotz recht guter Werbung und der durchaus gut funktionierenden Mundpropaganda fanden nur etwa 75 Headbanger zum Jarten.

Doch die Bands ließen sich davon nicht im geringsten stören und so legten BLB mit krachendem Schlagzeuggewitter, fetten Gitarrenriffs, groovendem Bass und einem alles gebenden Schreihals gegen 22.30 Uhr los. Trotz der gewissen Lehre, die der Club ausstrahlte, hielt es einige Personen nicht davon ab sich dem halsbrecherischen Stagediving hinzugeben. Alles in allem gibt sich BLB dem NY-Hardcore hin ohne diesen schamlos zu kopieren.

"Spiritual Mutilation", das zweite mal im Hause, ließen es in gewohnter Manier krachen und machten es durch ihre (wie der Name schon sagt) spirituell angehauchte Musik möglich, dass die Besucher des Hauses gebannt den Tönen lauschten. Über eine Stunde geilster Stoner Rock, der ein wenig an "Kyuss" oder "7SUMA7" erinnern lässt, mit deutschen Texten, die ganz klar Stellung beziehen und durchaus sozialkritisch rüberkommen. SM bewiesen, dass gute Musik auch aus Deutschland kommen kann.

Fazit: Geile Bands, geile Mugge, etwas wenig Publikum aber trotzdem geile Party (und jeder, der nicht dabei war ... tja, selber schuld!).

Bandinfo: SM, BLB

Seitenanfang


letzte Änderung: 04.02.2001, 16.21 Uhr E-Mail